Neuerlicher fragwürdiger politischer Alleingang von Georg Willi bei Gründung des Amtes für “Klimaneutrale Stadt”.
GR Depaoli:“Der Gemeinderat wird sich auch ganz genau ansehen müssen, ob es sich bei dem Amt für ‘Klimaneutrale Stadt’ nicht in Wahrheit um ein neu geschaffenes
Amt für grüne Günstlinge handelt, und Georg Willi noch vor der Änderung des Innsbrucker Stadtrechtes den Amtsvorstand im Alleingang mit einem Sondervertrag ausstatten will!“


„Wie man jetzt durch Zufall aufgrund einer aktuellen Stellenausschreibung für die Amtsleitung für das Amt „Klimaneutrale Stadt“ selbst als Gemeinderat der Stadt Innsbruck in Erfahrung bringen durfte, hat Bürgermeister Georg Willi 2023 im Alleingang im Stadtmagistrat der Stadt Innsbruck ein Amt für „Klimaneutrale Stadt“ gegründet. Ob er gleich, wie bei der vom Gerechten Innsbruck im Rahmen einer Aufsichtsbeschwerde aufgedeckten und von der Aufsichtsbehörde des Landes Tirol schriftlich bestätigten stadtrechtswidrigen Auflösung des Personalamtes ein anderes Amt stadtrechtswidrig auflöste, um dieses Amt gründen zu können, wird die Aufsichtsbehörde aufgrund einer neuerlichen Aufsichtsbeschwerde des
Gerechten Innsbruck rechtlich beurteilen müssen“, sagt Gemeinderat Gerald Depaoli.
“Der Gemeinderat wird sich auch ganz genau ansehen müssen, ob es sich bei dem Amt für ‘Klimaneutrale Stadt’ nicht in Wahrheit um ein neu geschaffenes Amt für grüne Günstlinge handelt, und Georg Willi noch vor der Änderung des Innsbrucker Stadtrechtes den Amtsvorstand im Alleingang mit einem Sondervertrag ausstatten will! Ausschließen kann man es nicht, zumal einer vom Gerechten Innsbruck initiierter Kontrollamtsbericht über das Personalwesen der Stadt Innsbruck 2022 schonungslos die grüne Günstlingspolitik von Bürgermeister Georg Willi aufdeckte, und der unbelehrbare Georg Willi nachweisbar nicht bereit dazu ist, seine grüne Günstlingspolitik zu beenden, wie man angesichts der Causa rund um
die ehemalige Personalamtsleiterin deutlich erkennen kann“, sagt Gemeinderat Gerald Depaoli.
„Dass die Amtsleitung und somit ebenso das neu gegründete Amt „Klimaneutrale Stadt’ Innsbrucks grünen Bürgermeister Georg Willi und den Innsbrucker Grünen politisch und ideologisch zumindest nahestehen muss, liegt alleine schon aufgrund der Namensgebung für die neue Behörde auf der Hand. Nicht umsonst wird in der aktuellen Stellenausschreibung von Bürgermeister Georg Willi auch unverblümt wortwörtlich mitgeteilt, dass eine wesentliche Herausforderung für die Amtsleitung in der strategischen und operativen Ausrichtung des Amts auch im politischen Umfeld besteht“, befürchtet Gemeinderat Gerald Depaoli, welcher nicht nur eine Aufsichtsbeschwerde, sondern auch eine brisante schriftliche Anfrage zu der im Hinterzimmer des Bürgermeisterbüros neu gegründeten Behörde im Stadtmagistrat ankündigt.

Auch diese Seiten benötigen Cookies und externe Inhalte, um richtig zu funktionieren. Weiter zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen