Bürgermeister Georg Willi missbraucht das Amtsblatt der Stadt Innsbruck als kostenlose Werbeplattform für sich und die Innsbrucker Grünen!
Depaoli: “Wenn Georg Willi seinen eigenen Podcast bewerben will, und offen-sichtlich mangels Interesse auch muss, dann soll er Inserate und Werbespots in den regionalen Medien schalten, und nicht das Amtsblatt der Stadt Innsbruck als kostenloses Parteiorgan für sich und die Innsbrucker Grünen missbrauchen!“


In der aktuellen Ausgabe von „Innsbruck informiert“ mit einer Auflage von 74.000 Stück bewirbt Bürgermeister Georg Willi in seinem Vorwort seinen persönlichen Podcast mit ,PS: Ihr findet den Podcast „Willis Wohnzimmer“ auf allen gängigen Streaming-Plattformen`.
„Georg Willi missbraucht mit der kostenlosen Bewerbung seines eigenen Podcasts somit das Amtsblatt der Stadt Innsbruck „Innsbruck informiert“ als kostenlose Wer-beplattform für sich und die Innsbrucker Grünen. Er begibt sich nach dem aufgeflogenen „Budgetschwindel“ für das Finanzjahr 2020 mit dem Missbrauch des Innsbrucker Amtsblatts für eigene Parteizwecke neuerlich auf rechtlich sehr dünnes Eis, und es steht wieder der Verdacht des Amtsmissbrauches im Raum!“, kritisiert Gemeinderat Depaoli das mittlerweile höchst fragwürdige Amtsverständnis des Innsbrucker Bürgermeisters, welcher offensichtlich mittlerweile glaubt – Innsbruck sei sein persönliches Eigentum.
“Wenn Georg Willi seinen eigenen Podcast bewerben will, und offensichtlich mangels Interesse auch muss, dann soll er Inserate und Werbespots in den regionalen Medien schalten, und nicht das Amtsblatt der Stadt Innsbruck als kostenloses Parteiorgan für sich und die Innsbrucker Grünen missbrauchen,“ fordert Gemeinderat Depaoli, der eine dementsprechende schriftliche Anfrage an den Bürgermeister bzw. an die Magistratsdirektion ankündigt.